TV-Duell 2018

Fernsehdebatten sind live im Fernsehen übertragene Diskussionen zwischen den Vorsitzenden der wichtigsten Parteien, die im Vorfeld von Wahlen stattfinden. TV-Duelle sind die dramatische Zuspitzung dieses Formats: Hier treffen nur die Kandidaten aufeinander, die die größten Chancen haben, nach der Wahl auch das Amt des Regierungschefs zu übernehmen.

Für Kandidaten, Medien und Wähler sind solche TV-Duelle das wichtigste Einzelereignis in einem Wahlkampf. Kandidaten versprechen sich von ihrer Teilnahme an einer solchen Debatte (wahl-)entscheidende Impulse für ihren Wahlkampf. Medien berichten viel ausführlicher über Fernsehduelle als über alle anderen Wahlkampfereignisse. Wähler verfolgen keine andere Sendung im Wahlkampf mit so großem Interesse wie ein TV-Duell. Beispielsweise sahen 17,6 Millionen Zuschauer das Kanzlerduell 2013 zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück – viele davon mit der Erwartung, wertvolle Hinweise über die politischen Positionen und die Persönlichkeit der Kandidaten zu erhalten, die Ihnen das Treffen der Wahlentscheidung erleichtern würden.

Auch im bayrischen Landtagswahlkampf 2018 wird es ein Fernsehduell geben. Am 26. September werden Ministerpräsident Markus Söder und sein Herausforderer Ludwig Hartmann live im Fernsehen aufeinandertreffen. Sehen auch Sie das TV-Duell und teilen uns mit, was Sie von den Kandidaten halten! Mit ihrem Smartphone oder Tablet-Computer. Ganz bequem von zu Hause.

Das Projekt

Die Universität Koblenz-Landau untersucht die Wahrnehmung und Wirkung des TV-Duells 2018. Dabei beschreiten wir neue Wege. Wir bitten Sie, uns Ihre Eindrücke von den Kandidaten mitzuteilen – und zwar während Sie die Debatte sehen. Der Aufwand hierfür ist gering. Installieren Sie einfach unsere App real smart auf Ihrem Smartphone oder Ihrem Tablet-Computer und bewerten Sie die Kandidaten von Ihrer Couch aus.

Um ihre Einschätzungen einordnen zu können, bitte wir Sie zusätzlich darum, an zwei kurzen Befragungen direkt vor und direkt nach der Fernsehdebatte teilzunehmen. Hierfür müssen sie nichts weiter tun, als den Anweisungen innerhalb der App zu folgen.

Unser Interesse an Ihren Angaben ist ausschließlich wissenschaftlicher Natur. Unser Anliegen ist zu verstehen, wie Wähler Kandidaten, die an einer TV-Debatte teilnehmen, wahrnehmen und wie das, was die Kandidaten sagen oder tun, wirkt. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und ausschließlich anonym ausgewertet. Ihre Angaben können nicht auf Sie als Person zurückgeführt werden. Unsere Arbeit ist selbstverständlich parteiunabhängig.

Mobile Echtzeitmessung

Herzstück des Projekts ist die sekundengenaue Messung spontaner Zuschauerreaktionen in Echtzeit. Dieses als Real-Time-Response-Messung bekannte Verfahren wurde schon in den 1930er Jahren zur Bewertung von Radiosendungen verwendet. Seit den 1990er Jahren wird es zunehmend auch dazu verwendet, Fernsehdebatten zu untersuchen. Im Jahr 2002 wurden solchen Echtzeitmessungen erstmals bei einer deutschen Debatte eingesetzt; damals wurde das Aufeinandertreffen von Gerhard Schröder und Edmund Stoiber untersucht.

Ziel von Real-Time-Response-Messungen ist es, Zuschauerreaktionen dann zu messen, wenn sie entstehen: Direkt während eine Sendung verfolgt wird. Kombiniert mit Informationen zum Inhalt der Sendung ist es möglich, sehr detaillierte Aussagen über die Wirkung einzelner Passagen zu treffen. Zum Beispiel, wie gut (oder auch wie schlecht) in einem TV-Duell die Aussage eines Kandidaten zu einem bestimmten Thema bei den Zuschauern angekommen ist.

Bisher waren solche Messungen nur unter Laborbedingungen möglich. Uns ist es 2013 erstmals gelungen, wissenschaftlich verwertbare Daten einer Echtzeitmessung zu sammeln, die wir außerhalb des Labors durchgeführt haben. [zum Artikel] Seither ist es uns möglich, mobile Echtzeitmessungen durchzuführen. Solche mobilen Messungen haben viele Vorteile. Ein wesentlicher Pluspunkt ist, dass Zuschauer uns nun ganz bequem von zu Hause ihre Einschätzungen übermitteln können – einfach indem sie ihr Smartphone oder ihren Tablet-Computer verwenden.

Forschung

Die Arbeitseinheit „Politische Kommunikation“ an der Universität Koblenz-Landau blickt auf 16 Jahre Debattenforschung zurück. In dieser Zeit wurden zahlreiche Forschungsprojekte durchgeführt, wissenschaftliche Untersuchungen veröffentlicht und Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen gehalten. Neben der Frage, wie Debatten von Zuschauern wahrgenommen werden und ihre Wirkung entfalten, liegt ein weiterer Schwerpunkt unserer Forschung auf den Strategien der Kandidaten in TV-Duellen. Detaillierte Informationen zu unserer Forschung finden Sie auf der Homepage der Arbeitseinheit „Politische Kommunikation“ der Universität Koblenz-Landau

Unsere Arbeit erfährt eine große Akzeptanz. Auch deshalb erheben wir seit 2009 gemeinsam mit anderen Kollegen für die mit Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierten German Longitudinal Election Study (GLES) Daten zum Inhalt, zur Wahrnehmung und zur Wirkung von Kanzlerduellen. Neben umfassenden Inhaltsanalysen und Befragungen werden in diesen Studien auch regelmäßig Real-Time-Response-Messungen eingesetzt. Die in diesem Rahmen gesammelten Daten dienen Forschern weltweit, das Thema Fernsehdebatten zu studieren.

Mit unserer Forschung zum TV-Duell zur bayerischen Landtagswahl 2018 wollen wir unsere erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Sie können uns dabei helfen, indem Sie Markus Söder und Ludwig Hartmann, die am 26. September live im Fernsehen aufeinandertreffen, mit Hilfe unserer App bewerten.

Mitmachen

Wenn Sie an unserer Studie zum TV-Duell in Bayern 2018 zwischen Markus Söder und Ludwig Hartmann teilnehmen wollen, geht das ganz einfach. Sie müssen nur über ein Smartphone oder Tablet-Computer mit Android- oder iOS-Betriebssystem verfügen und sich im Google Play Store oder iTunes-Store die App real smart herunterladen. Andere Betriebssysteme werden aktuell leider nicht unterstützt.

Innerhalb der App steht Ihnen dann das Projekt „TV-Duell Bayern 2018“ zur Verfügung. Einen ersten kurzen Fragebogen können Sie bereits einige Zeit vor dem Beginn des Duells ausfüllen, das am Mittwoch, den 26.09. um 20:15 Uhr ausgestrahlt wird. Ein zweiter kurzer Fragebogen wartet am Ende der Debatte auf Sie. Während der Debatte können Sie die Kandidaten dann ganz einfach und bequem über die App in Echtzeit bewerten. Die Bedienung ist sehr leicht; die App führt Sie ganz automatisch durch die verschiedenen Teile der Studie. Außer der App benötigen Sie nur die Möglichkeit das TV-Duell am Mittwochabend live im Fernsehkanal des Bayerischen Rundfunks (BR) zu verfolgen.

Alle Antworten und Bewertungen werden selbstverständlich anonymisiert ausgewertet. Ihre Angaben können an keiner Stelle mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden.

Ergebnisse

Ausgewählte Ergebnisse unseres Projekts finden Sie hier zeitnah nach dem TV-Duell.

Ergebnisse früherer Projekte:

TV-Duell zur Bundestagswahl 2017 zwischen Angela Merkel und Martin Schulz

Kontakt

Wenn Sie Fragen zum Projekt rund um die mobile Echtzeitmessung zum TV-Duell 2018 haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Bildnachweis: Jürgen Maier; Colourbox.de

Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen und herunterladen.

Credits

Die Programmierung der App wurde mit finanzieller Unterstützung des Forschungsschwerpunktes "Kommunikation, Medien, Politik" der Universität Koblenz-Landau (KoMePol) realisiert.